Teneriffa – Karneval und Kultur

Urlaub heißt für viele nicht unbedingt nur faul am Strand liegen. Neben Sonne-tanken und Erholung wollen die meisten auch etwas vom Urlaubsort sehen, einen Eindruck bekommen von einem Land, einer anderen Kultur.


Die Atlantikinsel Teneriffa mit dem Vulkan, der das Aussehen des Eilands prägt, ist beispielsweise für die ausgelassenen Karnevalfeiern bekannt. Der Karneval auf Teneriffa, so heißt es, wird nur von dem in Rio de Janeiro übertroffen. Zur Karnevalszeit ist Santa Cruz, die Hauptstadt Teneriffas mit rund 220 000 Einwohnern, eine lebhafte Stadt voll guter Laune.

Die Wurzeln der ausgelassenen Karnevalsfeiern gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Bereits dort schlüpften die Menschen an bestimmten Tagen in Kostüme, um in satirischen Reden öffentlich Kritik zum Ausdruck zu bringen. König Carlos der I. war von davon nur wenig begeistert und ließ sämtliche Verkleidungen kurzerhand verbieten. Ein Gesetz, das Felipe der V. dann wieder aufhob. Auch unter der Diktatur Francos war der Karneval offiziell verboten.

Noch während des Franco-Regimes 1961, feierte Santa Cruz de Tenerife als erste Stadt wieder die Faschingszeit. Das war überhaut nur deshalb möglich, weil die Feierlichkeit als „Winterfest“ bezeichnet wurde und ohne Maskierungen auskam. Die klassische Festa del Carneval gibt es erst wieder seit 1977.

Außerhalb der Karnevalsaison verwandelt sich Santa Cruz in eine gerne besuchte Kulturstadt.
In der Rambla del General Franco befindet sich eine Stierkampfarena. Tickets verkaufen die Einwohner von Santa Cruz für Stierkämpfe schon lange nicht mehr. Für diese hat die Arena ausgedient, als Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen ist sie aber immer noch beliebt. Opern und Theater Tickets gibt’s auch für Aufführungen im Auditorio de Tenerife. Das gewagte Gebäude, das nach Plänen von Santiago Calatrava errichtet wurde, dient außerdem als Kongresshalle und fasst circa 2000 Besucher. Eine Ähnlichkeit mit dem berühmten Opernhaus in Sydney lässt sich nicht verleugnen und wie jenes ist auch das Auditorio ein Wahrzeichen der Stadt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.