Schroffe Schluchten und grüne Wälder – Puerto de la Cruz

Ganzjährig milde, frühlingshafte Temperaturen, sandige Badebuchten und Natur pur – nicht umsonst kommen eine Vielzahl an Touristen, darunter auch zahlreiche Deutsche, nach Puerto de la Cruz. Die schöne Stadt mit dem herrlichen Klima wird Sie herzlich Willkommen heissen.
Teneriffa – Insel mit zwei Gesichtern
Puerto de la Cruz stellt das touristische Zentrum der Nordküste Teneriffas, die größte und auch abwechslungsreichste Insel des Kanarischen Archipels, dar. Besonders auf der Flucht vor dem feucht-kalten mitteleuropäischen Winter suchen sonnenhungrige Urlauber die vor der westafrikanischen Küste liegende Insel auf und tauchen nach nur vier Stunden Flug in ein Paradies ein, das ganzjährig Temperaturen zwischen 22 und 28° zu bieten hat.
Geprägt ist Teneriffa von der bemerkenswerten Dualität, die sich im Norden durch immergrüne Landschaften und gebirgige Schluchten, im Süden durch heißes Klima und zahlreiche Sandstrände äußert.


Puerto de la Cruz – Urlaubsstadt im Norden
Mit jährlich über 1 Mio. Gäste gehört Teneriffa zu den Touristenzentren schlechthin und freut sich vor allem bei Senioren der immer größeren Beliebtheit. Die rund 30.000 Einwohner umfassende Hafenstadt verzaubert durch ihre felsenreiche Küste, die lebendige, charmante Altstadt und zahlreiche Aktivitäten, die direkt vor Ort angeboten werden.

Dennoch besinnt sich die einstige Touristenhochburg, die sich von den in den 70er Jahren entstandenen architektonisch wenig ansprechenden Hotelbauten distanziert, zunehmend auf ihr kulturelles Erbe. Die Restauration stellt einen immer wichtigeren Faktor dar, so dass der typisch-kanarische Charme der Befestigungsanlagen und Kolonialbauten immer mehr zur Geltung kommt.
Auch das Freizeitangebot ist unüberschaubar groß – ob Wanderungen durch die immergrünen Wälder oder auch die Besichtigung des imposanten Pico del Teide, mit 3718m der höchste Berg Spaniens, unternommen werden oder ein Besuch in dem äußerst ansprechenden Botanischen Garten der Stadt ansteht – Puerto de la Cruz überzeugt in vielerlei Hinsicht.

Berühmt ist das Städtchen jedoch vor allem für den 1972 von einem Deutschen eröffneten Loro Parque, der die weltweit größte Papageien- und Sittichsammlung auf 135.000m² vereint. Auch die Orca-Show, das Delfinarium und Planet-Pinguin erfreuen sich großer Beliebtheit.
Durch die große Auswahl an charmanten Hotels zum kleinen Preis bis zur Luxus-Herberge zeigt Puerto de la Cruz sich als äußerstes attraktives Urlaubsziel, das jede Reise wert ist. Bild by cinetech

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.